Tenuta di Tavignano (Marche)

 

 

Tenuta di Tavignano (Marche)

 

Wer unverfälschte, eigenständige und anspruchsvolle Weissweine sucht, kommt am Verdicchio dei Castelli di Jesi nicht vorbei. Er hat sich unspektakulär aber nachhaltig zu einem der besten und eigenständigsten italienischen Weißweine entwickelt. Wer´s nicht glaubt, probiere einfach mal den Verdicchio Misco. Sein nach Wiesenkräutern, frischem Heu und Mandeln duftendes Bukett ist so meilenweit von einem simplen Pinot Grigio entfernt, daß er bei Insidern zurecht einen Geheimtipp-Status genießt.

In einem der landschaftlich schönsten Flecken Italiens, Mitten in der Kernzone der Marken, verfügt die Tenuta di Tavignano über 25 Hektar bester Hügellagen der Zonen Verdicchio dei Castelli di Jesi und Rosso Piceno. Geführt wird das Traumweingut Tavignano von einem der ältesten Adelsge-schlechter Italiens. Contessa Elide Lucangelis Familie stammt aus dem 8. Jahrhundert, ihr Mann Conte Stefano Aymerich di Laconi ist ein direkter Urururenkel des sardischen Vizekönigs. Soviel blaues Blut schreit natürlich auch nach blauen Trauben und so sind die Hälfte der 25 Hektar mit Sangiovese und Montepulciano bepflanzt, die zu hervorragendem Rosso Piceno verarbeitet werden. Anfang der 90er Jahre begannen Beatrice Lucanceli und Stefano Aymerich di Laconi die Tenuta di Tavignano zu einem erstklassigen Weingut auszubauen. Das Weingut Tavignano liegt auf dem schon im Altertum berühmten "Balkon der Marken" mit wunderschöner Aussicht auf die Bucht von Ancona, wo schon immer frischer Wind weht, sowohl im Weinberg als auch sprichwörtlich im Keller.